Additive Manufacturing in der Industrie

Die AG Additive Manufacturing zeigt Industrieanwendungen und den erfolgreichen Einsatz von unterschiedlichen Verfahren. Bislang ist die Integratrionstiefe der neuen Technologie in einzelnen Branchen vorangeschritten. Die Berichte von Neuentwicklungen seitens der Technologieführer und Anwendungsbeispiele ermöglichen einen Einblick.

Best Practice-Beispiele: Additive Manufacturing in der Industrie

Stromschienenhalter an Laufschiene – additiv neu gedacht

Kegelmann Technik aus Rodgau-Jügesheim mit einem Beispiel für den Einsatz von additiver Fertigung in der automobilen Endmontage.

Artikel anzeigen

Additive Manufacturing für ein Elektroauto

Die Materialise GmbH zeigt, wo bei einem Leichtbau Elektroauto 3D-Druck zum Einsatz kommt.

Artikel anzeigen

Die Stärken des industriellen 3D-Drucks

19.10.2016 Anwendungen beim Hersteller von Druckgießmaschinen und -werkzeugen zeigen, dass Additive Manufacturing dort ihre Stärken zeigt, wo die konventionelle Fertigung an ihre Grenzen stößt.

Artikel anzeigen

Leichtbau statt massiv aus dem Vollen - Optimale Geometrie eines metallischen Anlenkhebels

Die Krause DiMaTec GmbH mit einem Beispiel für den Einsatz von Laserschmelzen

Artikel anzeigen
Renishaw Additive Manufacturing
LOADING PLAYER
Downlaods und Artikel
Info
  • Die industrielle Umsetzung der additiven Fertigung ist ein Hauptziel der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing. Die verschiedenen Anwendungsbranchen präsentieren auf dieser Seite erfolgreiche Anwendungsbeispiele. Viele davon sind entsprechend dieser Gliederung zur „User Case Area“ der Formnext in Frankfurt von Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft veröffentlicht worden.  Die Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing (AG AM) im VDMA (Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau) ist ideeler Träger der Fachmesse formnext.