Neue Mitglieder der AG Additive Manufacturing im März 2018

fotolia

Im März 2018 haben sich Exone und Keller Lufttechnik der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing angeschlossen

Exone

ExOne ist ein börsennotiertes Technologieunternehmen und Anbieter von 3D-Druckmaschinen, 3D-Druckprodukten und damit verwandten Dienstleistungen für industrielle Kunden aus verschiedenen Branchen. In unseren Maschinen kommt die Binder Jetting-Technologie mit industriellen Materialien zum Einsatz. Das Verfahren ermöglicht traditionellen Herstellern, Kosten zu senken, die Risiken bei der "Trial and Error"-Methode zu reduzieren und neue Designs einzusetzen. Wir arbeiten mit unseren Kunden im gesamten Entwicklungs- und Produktionsprozess zusammen und ermöglichen eine flexible Produktion mit Metallen, Quarzsand, Carbon und Keramik. ExOne bietet sowohl Dienstleistungen als auch Systeme an.

Keller Luftechnik

Getreu seinem Firmenslogan „Maßstab für reine Luft“ sorgt Keller Lufttechnik mit innovativer Filterrechnik und nachhaltigen Absauglösungen für reine Luft in der Industrie.
Bei industriellen Bearbeitungsprozessen entstehen luftfremde Stoffe, die zuverlässig abgesaugt und gefiltert werden müssen. Das dient nicht nur dem Schutz von Gebäuden und Maschinen, sondern auch der Gesundheit und Zufriedenheit von Mitarbeitern.
Neben dem klassischen Anlagenbau bietet das Unternehmen auch individuelle Lösungen, die OEM Kunden in ihre Maschinen integrieren können.

Wir sind Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing, weil…

„…die additive Fertigung eine Zukunftstechnologie ist und wir durch das Netzwerken Fachwissen für unsere eigene Produktentwicklung erhalten. Im Gegenzug stellen wir der Arbeitsgemeinschaft unser Know-how in Sachen Luftreinhaltung zur Verfügung.“