Werden Sie Mitglied bei der AG Additive Manufacturing

Fotolia

Alle an der Wertschöpfungskette 3D-Druck Beteiligte können Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing werden.

Die Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing ist die internationale Industrieplattform für 3D-Druck. Sie ist offen für alle an der Wertschöpfungskette Beteiligten. Maschinen- und Anlagenbauer aber auch Materiallieferanten, Dienstleister und Forschungsinstitute arbeiten hier hervorragend komplementär zusammen.

Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft? Dann finden Sie hier alle relevanten Unterlagen:

Geschäftsordnung der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing
Beitragsordnung der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing
Aufnahmeantrag für eine Mitgliedschaft in der AG Additive Manufacturing

Wer kann Mitglied werden? (Auszug aus der Geschäftsordnung)
Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sind die Mitglieder des VDMA, die im Bereich generativer Fertigungsverfahren als Anbieter und Nutzer tätig sind und ihre Bereitschaft erklärt haben, in der Arbeitsgemeinschaft mitzuarbeiten. Ihre Mitgliedschaft endet mit dem Ende ihrer Mitgliedschaft im VDMA. Eine erneute Mitgliedschaft gemäß Abs. 2 ist möglich.

Firmen und Organisationen, die nicht die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft im VDMA erfüllen, können auch Mitglieder der  Arbeitsgemeinschaft werden, wenn sie auf dem in § 1 bezeichneten Fachgebiet tätig sind. Sie haben nur Anspruch auf Nutzung der Dienstleistungen der Arbeitsgemeinschaft. 

Downloads

Ähnliche Artikel