Programm der Konferenz AM4I - Additive Manufacturing for Industry am 26. und 27. Mai in Ludwigsburg

Shutterstock/ VDMA

Exzellente Vortragsreihe mit den Schwerpunkten Additive Manufacturing for Industry, Der Weg zum Bauteil - Die additive Prozesskette, Materialien und Verfahren und Zukunftstechnologien.

Der Schwerpunkt dieser erstmals ausgetragenen AM4I liegt auf der industriellen Anwendung von Additive Manufacturing – und hier insbesondere auf dem Maschinen- und Anlagenbau. Die additive Technologie reift. Aus Prototyping wird immer häufiger Serieneinsatz. Technologieanbieter verfolgen mit großem Engagement die Vision, additive Fertigungsverfahren für den Einsatz in voll vernetzten Smart Factories fit zu machen.

Es zeichnet sich immer deutlicher ab, welches Potenzial im Additive Manufacturing für die industrielle Produktion und den Maschinen- und Anlagenbau steckt. Ob für Kleinserien im Sondermaschinenbau, für effizienten Leichtbau, hochfunktionale komplexe Komponenten oder für eine bisher undenkbare Flexibilität in der Ersatzteillogistik. 

Anhand von Best Practice Berichten und Fachvorträgen erhalten Sie auf der AM4I topaktuelle Einblicke in den Stand der Technologie und lernen aus erster Hand von Anwendern, Maschinenbauern, Material- und Softwareexperten, worauf in der additiv-gerechten Konstruktion und Simulation zu achten ist, wie sich schon im Bauprozess Weichen für eine effiziente Nachbearbeitung stellen lassen und welche Mittel einer Inline-Qualitätssicherung sich heute schon bieten. 

Ob Sie bereits Anwender sind oder sich gerade erst einen Überblick verschaffen, ob Sie in  der Weiterentwicklung additiver Prozessketten mitwirken, Ihr Schwerpunkt in der Forschung und Entwicklung liegt, ob Sie im Maschinen- und Anlagenbau, im Automotive-Bereich oder anderen Industrien tätig sind: Wir versprechen Ihnen eine anregende Konferenz, fundierte Fachinformation und eine perfekte Gelegenheit, sich mit Pionieren und Praktikern aus der aufblühenden AM-Branche zu vernetzen. 

Im Namen unserer Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing im VDMA heißen wir Sie herzlich willkommen auf der AM4I. 

Die Onlineregistrierung für die Konferenz is geöffnet, bitte bestellen Sie Ihr Ticket in unserem Ticketshop und zahlen Sie mit Kreditkarte.

26. Mai 2020

Uhrzeit

Titel

Redner / Frima

11:00

Registrierung + Mittag

12:00

Begrüßung, Eröffnungsrede

Dr. Markus Heering

Arbeitsgemeinschaft Additive

Manufacturing, VDMA e. V.

12:30

Keynote „Laser Metal Deposition erobert den

Maschinenbau“

Klaus Eimann

Procter & Gamble Manufacturing  GmbH

Additive Manufacturing for Industry

13:00

Prozesstechnik trifft 3D-Druck

Dr. Alba Mena Subiranas

BASF SE

13:30

Additiv hergestelltes Betriebsmittel steigert 

den Nutzungsgrad einer Werkzeugmaschine

Philipp Albrecht

Burgmaier Technologies GmbH & Co KG

14:00

Erstellung einer AM-Technologie-

Roadmap im Großmotorenbau –

Potenziale und Limitierungen der additiven Fertigung

Matthias Schneck

MAN Energy Solutions

14:15

Hybridbauweise -

Potenziale und Herausforderungen

Matthias Schmitt

Fraunhofer IGCV

14:30

Kaffeepause

Der Weg zum Bauteil - Die additive Prozesskette

15:00

Industrie 4.0 im 3D Druck –

Cloudunterstützte Qualitäts- und Prozesskontrolle

Andreas Nagy

ExOne GmbH

15:30

AM Assistant™: Multisensorielle

Prozessüberwachung für die industrielle Fertigung

von additiven Bauteilen auf DED hybrid Anlagen

TBD

DMG MORI

16:00

The Challenges of AM Metal Powder Management

Jospeh Kowen

Intelligent AM

16:30

Kombination von industrieller Computertomografie

und Monitoringdaten in der additiven Fertigung

Philip Sperling

Volume Graphics GmbH

17:00

Prozesskettengestaltung in der 

Hybriden Fertigung

Christina Fuchs, Christina Häußinger

TU München, Institut für

Werkzeugmaschinen und

Betriebswissenschaften

17:30

Pause

18:00

Abendessen & Networking

27. Mai 2020

 

Uhrzeit

Titel

Redner / Firma

09:00

Keynote: Additive Fertigung für

Flugtriebwerke –

Aktueller Status und Herausforderungen

Dr. Karl-Heinz Dusel 

MTU Aero Engines AG

Materialien und Verfahren

09:30

Industrieller Kunststoff 3D Druck in

Spritzgussqualität

Dr. Victor Roman

Bosch Industrial Additive
Manufacturing bei grow
platform GmbH, a Bosch
Company,

Dr. Andreas Wolf 

robomotion GmbH

10:00

Optimierung der Fertigung komplexer

keramischer Bauelemente mittels

Fused Deposition Modeling

Jens Bliedtner

Ernst-Abbe-Hochschule Jena

10:30

Neue Harzmaterialien

für den industriellen 3D-Druck

Dr.-Ing. Florian Garnich

Henkel AG & Co. KGaA

11:00

Kaffeepause

Zukunftstechnologien

11:30

Generativ gefertigte Strukturfunktionalität

und ihr digitaler Zwilling – vom Verständnis

„programmierbarer“ Materialien zu ihrer Anwendung

Dr. Christoph Kiener 

Siemens AG, 

Dr. Emely Bortel 

Xploraytion

12:00

Elektronenstrahlbasierte additive Fertigung von

Reinkupfer und hochlegierten

Kaltarbeitsstählen - von der Forschung zur

Industrialisierung

Markus Ramsperger

GE Additive - Arcam EBM

12:30

Anisoprinting technology:

manufacturing optimal composites through

continuous fiber 3D-printing

Fedor Antonov

Anisoprint

13:00

Anwendungen der draht- und

lichtbogenbasierten additiven Fertigung in

der Raumfahrt – eine Case Study

Andreas Kröbel

ArianeGroup,

Enrico Hübner

FIT AG,

Tobias Röhrich

GEFERTEC GmbH

13:30

Mittagssnack

14:30

Ende

 

AM4I – Additive Manufacturing for Industry

Datum: 26. – 27. Mai 2020

Ort: Ludwigsburg

Registrieren Sie sich jetzt: Ticketshop

Haben Sie Fragen? Dr. Irene Hassinger, Projektleiterin der Arbeitsgemeinschaft Additive Manufacturing im VDMA, Telefon 069 6603 1164, irene.hassinger@vdma.org, beantwortet sie gerne.

Web: Additive Manufacturing for Industry

Downloads