Neue Mitglieder in der zweiten Jahreshälfte 2020

shutterstock

Zeiss, Parare, Fraunhofer IGD, AM Flow und Durum sind der AG AM beigetreten

ZEISS entwickelt, produziert und vertreibt Lösungen für die industrielle Messtechnik und Qualitätssicherung, Mikroskopielösungen für Lebenswissenschaften und Materialforschung sowie Medizintechniklösungen für Diagnostik und Therapie in der Augenheilkunde und der Mikrochirurgie.

Der Bereich Industrial Quality and Research bietet den gesamtheitlichen Qualitätssicherungsansatz für den additiven Fertigungsprozess an. Mit Blueline werden über die gesamte Prozesskette Q-Daten dokumentiert und verarbeitet.

Das Fraunhofer IGD betreibt angewandte Forschung im Visual Computing (bild- und modellbasierte Informatik, die Computergraphik und Computer Vision vereint). Dabei werden Informationen in Bilder verwandelt und aus Bildern Informationen gewonnen, um Prozesse im Engineering neu zu denken und mit Software-Werkzeugen effizient zu unterstützen. Die Modellierungsverfahren erlauben die Integration von Baugruppenelementen mit unterschiedlichen Materialien zu einem Bauteil mit gradierten Eigenschaften, hergestellt in einem additiven Fertigungsschritt. (Weitere Infos finden Sie HIER)

Die PARARE GmbH ist der Full-Service Partner im Bereich der additiven und zerspanenden Metallverarbeitung. Bauteilanalysen, bionisches Produktdesign, Schulungen im Bereich 3D-Druck und Bemusterung nach VDA Standard ermöglichen die gemeinsame Entwicklung hochinnovativer Bauteile. Aus verschiedenen Aluminiumlegierungen und Edelstählen, Titan, Inconel®, Werkzeugstahl und Kunststoffen werden in der hauseigenen Fertigung komplexe Bauteile der Zukunft hergestellt.          

https://parare.de/  https://www.instagram.com/parare_gmbh/

Das Unternehmen kombiniert Expertenwissen auf dem Gebiet der 3D-Formerkennung, der industriellen Bildverarbeitung und KI-Software sowie der Integration von AM-Produktionslinien-Hardware und MES-Software. AM-FLOW liefert Bausteine zur End-to-End-Automatisierung des 3D-Druckprozesses, wodurch ein AM-Produktionsfluss geschaffen wird. Die Mission des Unternehmens besteht darin, das volle Potenzial der additiven Fertigung auszuschöpfen - von der Demokratisierung des Designs bis hin zur nachhaltigen Fertigung. (weitere Infos)

Die DURUM Verschleißschutz GmbH ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von Hochleistungswerkstoffen für das Auftragsschweißen sowie für verschiedene Beschichtungsverfahren wie Thermisches Spritzen, Plasma-Pulver- und Laserauftragsschweißen. Die Werkstoffe bieten einen hohen Schutz gegen sämtlichen industriellen Verschleiß. Das Produktportfolio wird mit neuen Werkstoffen für den Einsatz in der additiven Fertigung erweitert und die Integration konventioneller Beschichtungswerkstoffe bei hybriden Fertigungslösungen im Sinne des klassischen Auftragsschweißens angeboten. (Infos)