BMBF fördert Vorhaben der strategischen Projektförderung mit der Republik Indien

shutterstock

Förderbekanntmachung im Themenbereich „Additive Fertigung“ für sogenannte 2+2 Projekte in der industriellen Forschung und experimentellen Entwicklung veröffentlicht

2+2 Projekte benötigen auf deutscher sowie indischer Seite jeweils einen akademischen sowie einen Industriepartner. Die Koordinierung der Fördermaßnahme erfolgt durch das Indo-German Science and Technology Centre (IGSTC). Das IGSTC ist eine gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Department of Science and Technology (DST), Government of India (GoI).

Um die Partnersuche zu unterstützen, wurde ein Matchmaking Tool eingerichtet. In diesem Tool kann man sich mit einem aussagekräftigen Profil registrieren und die Profile der anderen Teilnehmer einsehen. Projektideen oder auch Suchanzeigen für spezifische Expertisen können im sogenannten „Marketplace“ eingestellt und eingesehen werden. Mit potentiellen ProjektpartnerInnen können dann Nachrichten ausgetauscht oder Video Meetings vereinbart werden, um zu eruieren, ob eine Zusammenarbeit Sinn ergeben kann.
Weitere Informationen finden Sie auf der BMBF - Homepage und des IGSTC .
In der ersten Verfahrensstufe sind dem IGSTC Projketskizzen bis spätestens 25. Febraur 2021 vorzulegen.